Zum Hauptinhalt springen logo Klimaschutznetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Eschwege

  • Photovoltaikanlage: 

    Seit Ende März 2015 unterstützt eine Photovoltaikanlage die Stromversorgung des Gesundheits- amtes in der Luisenstr. 23c in Eschwege. Die Anlage mit einer Leistung von 10kWp wurde im Zuge der Dachsanierung installiert. Um die zulässige Dachlast nicht zu überschreiten, kam hier eine besonders leichte Befestigungskonstruktion zum Einsatz.

    Der erwartete Ertrag der Anlage liegt bei 8500 kWh im Jahr. Dies entspricht einer Eigenverbrauchs- quote von bis zu 90 % im Jahr. Die Installationskosten der Anlage betragen 18.000,- €.

    Eingespart werden hier ca. 5.000 kg CO2 im Jahr.


  • Bürger-Photovoltaikanlage: 

    Standorte:
    1. Oberdünzebach, Turnhalle, Schlierbachstraße 7; Leistung: 29,7 kwp
    2. DLRG Haus, Werratalsee 4; Leistung: 15,8 kwp
    3. Dorfgemeinschaftshaus, Oberhone, Triftweg 12; Leistung: 27 kwp
    4. Feuerwehrgerätehaus, Oberhone, Honer Straße 8; Leistung: 8,1 kwp
    5. Klärwerk, Thüringer Straße 1 u. 3; Leistung: 12,6 kwp
    6. Stadtbahnhof Eschwege, Am Bahnhof; Leistung: 53 kwp

    Insgesamte Leistung: 146 kwp („kwpik“)

    Ab einer Mindestbeteiligung von 1.000 EUR, eine höhere Beteiligung muss durch 500 teilbar sein, können sich Bürger, Unternehmen, Vereine und sonstige Organisationen bzw. Institutionen in Form eines an die erneuerbare energien | ESCHWEGE GmbH & Co. KG ausgegebenen Darlehens in das Solarprojekt einbringen. 

    Das Darlehen hat eine Laufzeit von 15 Jahren und wird mit 5 % verzinst. 

    Die jährlich über die Laufzeit gleichbleibenden Rückzahlungsannuitäten beinhalten Zins und Tilgung.

    Kontakt:
    Wirtschaftsförderung Stadt Eschwege
    Wolfgang Conrad
    Obermarkt 22
    37269 Eschwege
    Telefon: 05651-304337
    Mail: Gabriele.Maxisch@Werra-Meissner-Kreis.dewolfgang.conrad@rathaus-eschwege.de


  • Die Stadtwerke Eschwege haben in Eschwege zwei Elektro-Zapfsäulen eingerichtet. Eine steht gegenüber der Stadthalle, die andere am Rondell Friedrich-Wilhelm-Straße unweit des Bahnhofs gegenüber dem Hotel Dölle´s Nr. 1 ein.

  • Teilnahme an Charta "100 Kommunen für den Klimaschutz" des hessischen Umweltministeriums

  • Projekt: „Klimaneutrale Kommune“ 

    Zusammen mit Felsberg (Landkreis Waldeck-Frankenberg) und Wolfhagen (Landkreis Kassel). 
    Die vorliegenden Ergebnisse wurden in einen Leitfaden "Sieben Schritte auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune" zusammengefasst.
    Leitfaden

  • Klima-Aktivitäten der Stadt Eschwege
    Vortrag