Zum Hauptinhalt springen logo Klimaschutznetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Berkatal

  • seit Novemer 2008 wurde eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Mehrzweckhalle Frankerhausen in Betrieb genommen; Leistung: 17,64 kWp

  • Energieeinsparkonzept:
    Bereits 2006 wurde ein Engeriemanagementkonzept beauftragt, das seit 2007 umgesetzt wird. Die energtische Untersuchung umfasst 12 Einrichtungen (7 Hochbauten u. 5 Wasserwirtschaftsanlagen) und die gesamte Straßenbeleuchtung.

    Die Gebäude:
    - Mehrzweckhalle, Kindergarten und Kegelbahn (Frankershausen) -  
      Elektrizität, Heizung, Lüftung, Klima
    - Gemeindeverwaltung und Bauhof (Frankershausen) -
      Elektrizität, Heizung, Lüftung, Klima
    - Feuerwehrgerätehaus und Jugendzentrum (Frankershausen) -
      Elekrtizität, Heizung, Lüftung, Klima
    - Regenrückhaltebecken (Frankershausen) -
      Elektrizität
    - Mehrzweckhalle, Feuerwehr und Jugendzentrum (Frankenhain) -
      Elektrizität, Heizung, Lüftung, Klima
    - Angerhaus (Frankenhain) -
      Elektrizität
    - Tiefbrunnen (Frankenhain) -
      Elektrizität
    - Dorfgemeinschaftshaus und Jugendzentrum (Hitzerode) -
      Elektrizität, Heizung, Lüftung, Klima
    - Sporthaus / Flutlicht (Hitzerode) -
     Elektrizität
    - Druckerhöhungsstation (Hitzerode) -
      Elektrizität
    - Flachbrunnen (Hitzerode) -
      Elektrizität
    - Abwasserpumpstation (Hitzerode) -
      Elekrtizität

    Straßenbeleuchtung - Elektrizität (Verlängerung der Halbnachtschaltung)

    Empfehlung kurz- und mittelfristige Maßnahmen:
    - Optimierung der Feuerungsanlagen
    - zentrale und dezentrale Leittechnik
    - Modernisierung der Beleuchtungsanalgen
    - Bedarfsgerechte Steuerung von Motoren
    - Hydraulischer Abgleich von Heizungsanlagen

    dadurch:
    Energieeinsparung: 113,358 MWh/a
    Einsparungsvolumen: 8.188 €
    Einmalige Investition: 16.623 €
    Amortisationsdauer: 2 Jahre
    CO2-Reduktion: 28,1 t/a

    Empfehlung langfristige Maßnahmen:
    - Sanierungen
    - langfristige Einsparungsmaßnahmen
    - Einsatz regenerativer Versorgungssystme (BHKW)

    dadurch:
    Einsparungsvolumen: 263,3 MWh/a
    CO2-Reduktion: 66,5 t/a

    somit insgesamt:
    Energieeinsparungsvolumen: 375,6 MWh/a = 57,1%
    CO2-Reduktion: 94,6 t/a = 47,9%

    Detaillierte Angaben können Sie bei der WFG oder Gemeinde Berkatal erfragen.

  • Solar-Bundesliga:
    Berkatal liegt auf Platz 666 der Gemeinden in der Solar-Bundesliga und auf Platz 21 in Hessen. Pro Einwohner werden 68,8 Watt Strom erzeugt und 0,078 quadratmeter Kollektorfläche für die Wärmeerzeugung erreicht. (Mai 2010)

  • Beteiligung an der EAM Energieeffizienz GmbH

    Die Gemeinde Berkatal beteiligt sich als Gesellschafter an der EAM Energieeffizienz GmbH  kann so direkt auf die örtliche Energiepolitik Einfluss nehmen. Die Gesellschaft bezweckt, in ihrem Fördergebiet die Erreichung der politischen Klimaschutzziele zu unterstützen.

    Auch die Gemeinden Meißner, Waldkappel, Wehretal, Meinhard und Sontra beteiligen sich an dieser Gesellschaft, die durch E.On Mitte unterstützt wird.