Zum Hauptinhalt springen logo Klimaschutznetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Bürgerbefragung

Elektromobilität kommt an – Bürgerbefragung bis 08.Juni verlängert

Die fünf nordhessischen Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Kassel-Land, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner lassen zur Zeit eine Studie erstellen zur Situation und den Zukunftsaussichten der Elektromobilität in Nordhessen. Dazu werden umfangreiche Daten erhoben und ausgewertet. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, sich zahlreich zu beteiligen und so die Zukunft in der Region mitzugestalten. Die Landkreise haben dazu mehrere Zehntausend Flyer verteilen lassen. Die Beteiligung an unserer Bürgerbefragung übertrifft derzeit unsere Erwartungen bei weitem und die Ergebnisse versprechen hochinteressant zu werden, stellt Martin Lückert, Klimaschutzmanager im Werra-Meißner-Kreis fest. Je mehr Menschen sich beteiligen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Daher haben die Landkreise vereinbart, den Erhebungszeitraum deutlich auszuweiten bis einschließlich dem 8. Juni. Klimaschutzmanager Lückert sagt dazu: „Wir hatten mit dieser großen Beteiligung nicht gerechnet. Nun können wir, wenn weiter so viele Menschen mitmachen, erstklassige Ergebnisse erzielen, die weit über Hessen hinaus von Bedeutung sein werden.“ Zur Umfrage gelangen Sie über obige Schaltfläche. Die Umfrage ist anonym und dauert etwa 5 Minuten.

Alle Antworten werden selbstverständlich anonym und streng vertraulich behandelt.


Pressetext zur Bürgerbefragung vom 19.03.2018

Der Werra-Meißner-Kreis strebt mit den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg die gemeinsame Erstellung eines Elektromobilitätskonzeptes an. Neben der Erfassung möglicher Potentiale für den Einsatz von Elektromobilität soll ein am Bedarf ausgerichtetes Ladestellennetz (analog Tankstellennetz) erarbeitet werden. Darüber hinaus sollen innovative Elektromobilitätskonzepte als Ergänzung zu bestehenden öffentlichen Personenverkehrsangeboten untersucht werden.

„Die Förderung der Elektromobilität, trägt dazu bei, Mobilität klima-, umwelt- und sozialverträglich auszugestalten“, sagt Martin Lückert, Klimaschutzmanager im Werra-Meißner-Kreis. „Um die Ausgestaltung zielgerichtet und bedarfsgerecht angehen zu können“, ergänzt Lückert, „haben wir eine Bürgerbefragung entworfen, mit der wir herausfinden wollen, wie bekannt Elektromobilität in der Region bereits ist. Außerdem soll ermittelt werden, auf welche Art und Weise Bürger der Region mobil sind.“

„Die Ergebnisse der Befragung werden genutzt, um die Planungen an die Bedürfnisse der Bürger anzupassen und zu verbessern. Damit dies gut gelingen kann, wird die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger benötigt“, so Lückert weiter. Durch ihre Teilnahmen an der Befragung leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Erstellung unseres gemeinsamen Elektromobilitätskonzepts und haben Einfluss darauf, die vorgenannten Ziele aufbauend auf einer soliden Datengrundlage umsetzen und erreichen zu können.